HintergrundVerein1

02.10.2013

DSC07186
DSC07182
DSC07179
DSC07178
DSC07177
DSC07175
DSC07174
DSC07173
DSC07171
DSC07170

An diesem Abend versammelt sich eine bunte Runde von verschiedensten Literaten im Badhaus, von witzigen Kurzgeschichtenerzählern über originelle Dichter bis hin zu poetischen Träumern. Der Verein freut sich, mit Lin Yun ein neues Gesicht im Verein begrüßen zu dürfen und Sabrina wiederzusehen.

Jürgen Linhardt läutet den Abend wie immer mit einem Zitat ein:

„Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat."

Ilse Pfitzner berichtet in ihrem Text vom Treffen mit der Goethegesellschaft Gera im September. Die Literaten trafen sich zur Meditation an der Autobahnkirche Himmelkron, aßen in der Frankenfarm zu Mittag und besichtigten anschließend in Weißenstadt die Jakobskirche, eine Destillerie und eine Burgruine. Lesungen bei Sonnenuntergang krönten den Abend und Ilse Pfitzner erinnert sich mit Wohlwollen an den Tag:

„Wir waren gesättigt an Geist und Gemüt."

Anschließend tragen zahlreiche Literaten ihre „Hausaufgabe" vor: Bei der letzten Sitzung entstand die Idee, eine Reizwortgeschichte aus den Stichworten Kettensäge, Mülltonne und Engel zu bilden.

 

weiter

HintergrunedVereinLeisteROT

Mitglieder

Termine

Archiv

logo

Bücher

Tagebuch

Presse

Home

Besucherzähler Test