HintergrundVerein1

03.07.2013 Badhaus

Besonderer Hinweis erfolgt zur Mundartlesung des Kulmbacher Lit.Vereins am Mittwoch, den 10.7. im Café Clatsch um 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr mit Kaffee/ Kuchen). Der Spendenerlös soll an Erich Olbrich gehen – zur Grabsanierung des Herrn Dr.Pühn auf dem Alten Friedhof. Dr.Pühn hatte sich in den Pestjahren der Stadt Kulmbach freiwillig um die Leprakranken auf der Plassenburg gekümmert, sich selbst dabei angesteckt und verstarb schon mit 32 Jahren, Frau und zwei Kinder hinterlassend.

Rüdiger Baumann ist neues Mitglied im Lit.V. geworden.

Cornelia Morsch vom Kunstverein KU lässt mitteilen, dass die Ausstellung: „Liebesrauschen im Oberhacken“ im Badhaus ausläuft, aber in der Geschäftsstelle des Kunstvereins weiter geführt werden wird. Zur dortigen Eröffnung ist der Lit.Verein zu einer Lesung eingeladen, welche im Juli stattfinden soll.

Andrea Senf berichtet vom Verlauf des „Autorenzirkels“ am letzten Samstag mit dem Thema: „Dialoge zum Liebesrauschen im Oberhacken“ Der nächste Treff wird am 7.9. wieder in der Feuerwache sein, Thema: „Erste Sätze“.

Neuerdings wurde die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt. Diese ist mit allerlei Vorzügen bei verschiedenen Aktivitäten ausgestattet. Geehrt werden damit Personen, welche eine gewisse Anzahl von Stunden täglich im ehrenamtlichen Dienst leisten und von kompetenten Menschen dafür vorgeschlagen werden.

Dagmar Böhm wird ihr erstes eigenes Buch im Ellwanger Verlag BT herausbringen, Titel: „Stolz muss man sich leisten können“.

Wolfram Stutz berichtet vom Literaturforum in Bayreuth, Thema: „Rosen in der Weltliteratur“. Er lobte besonders Klaus Köstner für seinen wundervollen Beitrag.  Für das nächste Themenbuch: „Mann und Frau“ reicht er eine vorläufige Inhaltsliste zur Ansicht herum, aus welcher die einzelnen Beiträge und ihre Eingliederung in bestimmte Gruppen zu ersehen ist. Der Band wird voraussichtlich 180 Seiten stark werden.

Für das nächste Themenbuch: „25“ sind schon etliche Beiträge eingereicht worden, vor allem aber, besonders erfreulich, sehr unterschiedliche und vielfaltreiche! Es soll zur 25-Jahrfeier des Vereins als Neuerscheinung präsentiert werden.

Frau Minet gibt einen groben Ablauf der 25-Jahr-Feier mit Verein und Freunden bekannt; u.a. Mitwirkung der Goethegesellschaft Gera und evtl. Rüdiger Baumanns Schauhaufen. Ideen zum Programmablauf sind noch willkommen.

Das Großraumthema: „ Ausgrenzung und Miteinander“ für nächstes Jahr erfährt schon heute sehr positive und aktive Resonanz!  Elisabeth Scharke hat bereits eine Schreibwerkstatt mit Behinderten und Nichtbehinderten initiiert unter dem Thema: „Wenn die Wolken fliegen könnten“. Auch die Vereinigung „Bayernengel“ (Gruppe der von Drogensucht geheilten Menschen, die nun in Prävention und Hilfe aktiv sind) möchte im Rahmen des Themas etwas beitragen. Ebenso hat Focus Europa kooperatives Interesse gezeigt.

Klaus Köstner erinnert an die Einladung zum Sommerfest der Goethegesellschaft in Gera am 20.7. und bittet um Teilnehmermeldungen und Fahrgemeinschaften.

DSC06778
DSC06777
DSC06776
DSC06774
DSC06773
DSC06772
DSC06770
DSC06769
HintergrunedVereinLeisteROT

Mitglieder

Termine

Archiv

logo

Bücher

Tagebuch

Presse

Home

Besucherzähler Test