HintergrundVerein1

17.08.2015 Café Clatsch

17.08.2015,1
17.08.2015,9
17.08.2015,8
17.08.2015,6
17.08.2015,4
17.08.2015,5
17.08.2015,7
17.08.2015,2
17.08.2015,3

Ein ausnahmsweise heißer Sommermorgen.

Die Sonne blinzelte lüstern hinter einer kleinen Wolke hervor; lüstern, weil sie sich vorgenommen hatte, der dort im Garten sitzenden Kaffeetrinkerin, die eine Tasse der labenden Flüssigkeit nach der anderen in sich hineingoss, einen ordentlichen Brand zu verpassen.

Die Kaffee trinkende Schöne genoss die wärmenden Strahlen - noch! – sozusagen eine pralle Tüte voller Sonnenschein nach all dem miesen Wetter der letzten Tage.

Zuvor hatte sie sich – frischlufthungrig wie sie nun mal war – immer in ihr wärmendes Schaffell hüllen müssen. Und dazu noch dicke Socken an den Füßen, damit sie nicht auskühlte. Ihre Freunde kannten wie zwar als cool, aber kalt wollte sie denn doch nicht sein.

Heute war das unnötig, heute wollte sie genießen, was vom Himmel kam. Sie zerteilte mit einem Küchenmesser ein paar Früchte und verzehrte sie genüsslich, um ihren Vitaminhaushalt auszubalancieren.

Dann räkelte sie sich und streckte ihren Luxuskörper den wärmenden Strahlen entgegen und war flugs eingeschlafen. Sie bemerkte nichts!

Das Gestirn brannte vom Himmel, was das Zeug hielt und verpasste ihr, was es sich vorgenommen hatte.

                                                                                           Evi Weier

HintergrunedVereinLeisteROT

Mitglieder

Termine

Archiv

logo

Bücher

Tagebuch

Presse

Home

Besucherzähler Test