HintergrundVerein1
schafercover_2

19.01.2015 Café Clatsch

Drachenlachen

(Eine Verwirrgeschichte)

Ein Drache namens Ferdinand

saß eines Tags alleine

auf dem Olymp in Griechenland,

rasierte sich die Beine.

Der Himmel war wie Buttermilch

mit dunkler Schokolade.

Da staunte selbst der grüne Knilch,

trank bunte Limonade.

Ein Schmetterling kam angehüpft

durch tausend rote Pfützen,

verdrehte seine Augen wild,

verteilte warme Mützen.

Da kam mit wildem Wonneschrei

‚ne Ananas geflogen

- den Mund noch voller Haferbrei -

in einem langen Bogen.

Der Drache tanzte Chachacha,

der Schmetterling `nen Tango,

die Ananas wälzt sich im Bett

mit einer reifen Mango.

So zieht der Tag in Griechenland,

die Nacht wird bald erwachen.

Und wenn Du eifrig hingehört,

spürst Du das Drachenlachen

Silvia Schäfer
“Sterntalerreise”
Lyrik
mit Illustrationen von Elke Sieg

ISBN: 978-3-940911-48-3

HintergrunedVereinLeisteROT

Mitglieder

Termine

Archiv

logo

Bücher

Tagebuch

Presse

Home

Besucherzähler Test