HintergrundVerein1

Jürgen Dudzig

Wohne in Heinersreuth bei Bayreuth

Habe die Lust zum Schreiben durch einen Zufall bei mir entdeckt. Das ging im Urlaub los ca. 1970, als ich nicht den Text auf einige Ansichtskarten brachte, den ich eigentlich darauf schreiben wollte. Der Platz reichte nie aus.  Und Briefe aus dem Ausland waren zur damaligen Zeit recht teuer.Wenn man dreißig Leuten ein paar Zeilen schreiben will.

Mein Bruder saß mir oft gegenüber, vor einer leeren Karte und wusste nicht was er schreiben soll. Er schaute mich  kopfschüttelnd an und fragte: “ Was schreibst du eigentlich die ganze Zeit ?” 

Er konnte nicht verstehen, das ich soviel auf eine Karte bringe. Ich sagte zu ihm: “ Junge, schau dich um und fang an zu schreiben, über alles, was du siehst. Bei mir war es so, wenn ich zu schreiben anfing, konnte ich nicht mehr aufhören.  Da brauchte jemand nur einen Satz durch den Raum schreien wie z.B. : “ Wohnen sie immer noch zur Miete….” Und schon machte ich daraus eine Geschichte. Oder ich rege mich über jemanden auf, dann schreibe ich das gleich auf und verwende es bei einer anderen Geschichte wie z.B. : “Die Promiexperten”  usw. Jetzt schreibe ich einen Block nach dem anderen voll und es macht mir immer noch viel Spaß. Man kann sagen, das Leben schreibt meine Geschichten.

 

“Diese Ruhe ist nicht mehr auszuhalten. Lebe ich denn nur noch allein auf dieser Welt?”

Stilblüten des Lebens

Ich bin frei

Frei wie ein Vogel

Fliege

Fliege um die Welt

Dorthin wo Frieden ist

Ich fliege

Und fliege

Frieden, nicht zu finden ist

Ich bin frei

So lange ich fliege

Frei, wie ein Vogel

Lasse mich treiben im Wind

Auf der Suche nach Frieden

Wie lange muss ich fliegen

Bis

Eine Liebe

Ein Freund

Sein Herz für mich öffnet

Ich landen kann

Und den Frieden find

Ich bin frei

So lange ich fliege

Frei wenn ich liebe

Frei in deinem Herzen

Wenn ich, in der Liebe

den Frieden find

 

Die Sonne des Lebens

Die Sonne geht auf
In dir das Leben
Es wächst und gedeiht
Schön ist das Leben

Wenn dunkle Gedanken
Dringen in dein Herz
Die Sonne geht unter
In dir nur Schmerz

Genieße das Leben
Gute Gedanken in dir
Die Sonne geht nie unter
Liebe ist bei dir

 

ramon

Ramon I

erschienen 2008

ISBN  978-3-00-025361-4

dudzig ausmeinersicht02

Aus meiner Sicht
erschienen 2014
ISBN:978-3-940911-38-4

dudzig
HintergrunedVereinLeisteROT

Mitglieder

Termine

Archiv

logo

Bücher

Tagebuch

Presse

Home

Besucherzähler Test